NOX

Oxidierende Gase sind hochreaktive Gase, die mehr Sauerstoff zu Verbrennungsprozessen beitragen als normale Luft. Überschüssiges NOx Konzentrationen verursachen Atemwegs- und Lungenerkrankungen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z. B. Asthma, Herzinfarkte und Schlaganfälle).


Behalte deine NoX-Werte im Auge. Lüften oder das Aktivieren des Luftfilters hilft, die Werte zu senken.

Origin

Drucker, Gasheizungen, Tabakrauch und Brennstoffgeräte

Effects

können Atemwegs- und Lungenerkrankungen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen

Improvement measure(s)

Luftaustauschrate erhöhen

You can find all your real-time results in our dashboard with integrated air quality guide

The Air Quality Guide (AQG) is designed to help users quickly and easily classify their measured air values on a scale.

It will inform you about the origin of the relevant air factor, what effects it can have on your health and well-being and give you some general improvement measures that can work if you don't have complex problems.

LivAir One - the most intelligent air quality monitor

The LivAir monitor is equipped with a variety of sensors. The centerpiece is our patented radon sensor.

Make the invisible visible
and book your consultation now!

Take a look at how Livair ensures better indoor air.

Find out more about our other built-in sensors

NOx oder auch Stickoxide sind Gase, die aus der Verbindung von Stickstoff und Sauerstoff entstehen. Die häufigsten Stickoxide sind Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2). Stickoxide können in Innenräumen aus einer Vielzahl von Quellen freigesetzt werden, z. B. aus Gasöfen, Kaminen, Zigarettenrauch und dem Verkehr.

Ab wann werden Stickoxide in Innenräumen gefährlich?

Die Konzentration von Stickstoffoxiden in Innenräumen kann gesundheitliche Auswirkungen haben. In hohen Konzentrationen können Stickoxide Augenreizungen, Kopfschmerzen, Atemprobleme und Lungenfunktionsstörungen verursachen. Die Symptome können schwerwiegender sein, insbesondere bei Menschen mit Atemwegserkrankungen wie Asthma oder chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD).

Wie werden Stickoxide gemessen?

Die Kombination aus CO2, das aus dem Freien ins Innere gelangt, Raumatmung und der Lüftungsrate eines Gebäudes bestimmt die Kohlendioxidkonzentration in Innenräumen. Wenn Gebäude und Wohnungen energieeffizienter und luftdichter werden, kommt weniger Frischluft in die Gebäude und Wohnungen. Um Energie zu sparen, recyceln viele der heute verwendeten Lüftungssysteme die kontaminierte Luft, anstatt neue Luft zuzuführen. Dies führt zu hohen CO2-Konzentrationen und schlechter Luftqualität im Raum.

Warum ist es wichtig, Stickoxide zu messen?

Die Messung von Stickstoffoxiden in Innenräumen ist wichtig, um die Gesundheit von Menschen und Haustieren zu schützen. Hohe Konzentrationen von Stickoxiden in Innenräumen können auf potenzielle Gefahren hinweisen und Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen erforderlich machen. Darüber hinaus können Messungen der Luftqualität in Innenräumen dazu beitragen, die Auswirkungen von Emissionsquellen wie Öfen, Kaminen und Gasleitungen zu verstehen und Maßnahmen zur Reduzierung der Emissionen zu ergreifen.